Schulaufnahmefeier 2020

  • Views 1714

Am Dienstag, den 18.8.2020 wurden 68 neue Schulkinder an der Grundschule Homberg aufgenommen. Coronabedingt musste die Einschulungsfeier in zwei Schichten erfolgen. Um 8.30 Uhr waren die Kinder und Eltern der Klassen 1a und 1b eingeladen. Die Vorklasse und die Klasse 1c kamen um 9.15 Uhr. 

Für beide Gruppen war ein kleines Programm für die Aufnahmefeier vorbereitet worden: 

Die Schulleiterin begrüßte alle neuen Kinder und Eltern.

Danach sangen Kinder der Klasse 3a  das Lied “Gott hat die ganze Welt in seiner Hand”. Damit begann eine kleine Andacht, die das Pfarrerehepaar Schrag und Gemeindereferentin Sonja Hiebing gestalteten. Sie konnten ebenfalls wegen Corona in diesem Schuljahr keinen regulären Einschulungsgottesdienst anbieten und besuchten daher die Kinder in der Schule. Sie brachten eine Schultüte voller guter Wünsche und Gottes Segen für den Schulanfang mit. Danach folgte ein Gebärdengebet, bei dem alle mitmachen durften.  

Fünf Geschwisterkinder aus dem 3. Schuljahr trugen nun das Bilderbuch “Wenn ein Löwe in die Schule geht” vor, das die Kinder begeistert verfolgten.

Am Ende der Feierstunde schloss sich die Schulleiterin den guten Wünschen für die “Neuen” an und rief die Kinder der Klassen auf. Begleitet durch den Applaus der Eltern und der größeren Schulkinder, die auf ihren Schulhöfen standen, zogen die ErstklässlerInnen durch ein Blumenspalier ins Schulhaus hinein. 

Der aufregende Schultag endete um 11.50 Uhr bzw. 12.20 Uhr. Hier wurden die Kinder bereits von ihren Eltern am unteren Schulhof erwartet und mit der langersehnten Schultüte in Empfang genommen.